Kredit für Selbstständige

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, der muss als Erstes meist angeben, für was das Geld benötigt wird. Anschließend wird von der Bank dann entschieden, ob es sich um einen Kleinkredit, um einen Autokredit oder um einen Immobilienkredit handelt. Jedoch gibt es bei der Kreditaufnahme eine weitere Unterscheidung: Beantragt ein Privatkunde den Kredit oder ein Selbstständiger? Bei einem Privatkunden wird für die Kreditvergabe und die Kapitaldienstberechnung das monatliche Einkommen herangezogen. Als Selbstständiger muss man jedoch andere Zahlen vorlegen und die Kreditentscheidung vonseiten der Bank ist meist langwieriger, wodurch der Kredit für Selbstständige etwas komplizierter ist.

Als Selbstständiger einen Kredit beantragen

Zuerst muss bei der Kreditaufnahme von einem Selbstständigen unterschieden werden, ob es sich um einen Kredit für eine private Anschaffung handelt oder um eine Anschaffung für die selbstständige Tätigkeit. Benötigt der Unternehmer beispielsweise ein neues Auto für den Privatgebrauch, so kann die wirtschaftliche Situation des Unternehmens meist außen vor gelassen werden.

Wird jedoch ein Auto für den Betrieb angeschafft oder muss eine neue Maschine für das Unternehmen finanziert werden, so sind die wirtschaftlichen Zahlen des Unternehmens für die Kreditvergabe ausschlaggebend. Für diese Überprüfung müssen sowohl die Bilanz, wie auch die Gewinn- und Verlustrechnung oder ein aktueller Steuerbescheid vorgelegt werden. Aufgrund dieser Auswertung kommt es dann zu einer Kreditzu- oder absage.

Sicherheiten bei einem Kredit für Selbstständige

Wie bei fast allen Krediten muss auch bei einer Kreditbeantragung durch einen Unternehmer eine Sicherheit hinterlegt werden. Erfolgt die Kreditaufnahme privat, so reicht die Abtretung einer Lebensversicherung oder der Abschluss einer Restkreditversicherung. Bei einem Kredit für Selbstständige für eine Unternehmensanschaffung müssen jedoch andere Sicherheiten hinterlegt werden.

So können beispielsweise Abtretungen von Forderungen von der Bank verlangt werden oder auch eine Hypothek auf das Geschäftsgrundstück. Bei Forderungsabtretungen erhält die Bank das Recht, Gelder aus noch nicht bezahlten Forderungen an Kunden, zu erhalten. Eine Hypothek kann dann gemacht werden, wenn das Grundstück im Eigentum des Selbstständigen ist. Bei der Anschaffung eines Autos oder eine Maschine besteht auch die Möglichkeit, einen Sicherungsübereignungsvertrag zu machen. Dies bedeutet, dass die Anschaffung von dem Betrieb zwar genutzt werden kann, bis zur vollständigen Bezahlung aber im Eigentum der Bank bleibt. Kommt es zu einer Nichteinhaltung der Ratenrückzahlung, hat die Bank die Möglichkeit, den Gegenstand zu veräußern.

Keine Angst vor der Kreditaufnahme als Selbstständiger

Natürlich ist es jeder Bank klar, dass ein Unternehmen nur dann funktionieren kann, wenn darin investiert wird. Deshalb sollten sich Selbstständige vor einer Kreditanfrage nicht scheuen. Einfach schnell online die Kreditanfrage ausfüllen, sodass die Bank die Eckdaten überprüfen kann. Für eine exakte Kreditentscheidung kommt es stets zu einem persönlichen Kontakt, sodass die Kreditvergabe für beide Seiten schnell über die Bühne gehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.