Endfälliges Darlehen

Endfälliges Darlehen: Anders als bei klassischen Ratendarlehen muss bei einem endfälligen Darlehen während der Vertragslaufzeit keine Tilgungsrate gezahlt werden.
Lediglich die Zinszahlungen fallen für den Kunden an. Zum Ende der Vertragslaufzeit muss das Darlehen dann jedoch komplett, mithilfe einer Einmalzahlung, getilgt werden.

Diese Art von Darlehen empfiehlt sich vor allem dann, wenn zum Vertragsende eine fällige Geldanlage bereitsteht. Banken vergeben diese Darlehen somit auch nur, wenn ein Nachweis über eine fällige Geldanlage als Sicherheit bereitgestellt wird. Empfehlenswert sind hierfür fällige Lebensversicherungen, ein fälliger Bausparvertrag oder eine fällige Geldanlage. Da die monatliche Belastung für ein endfälliges Darlehen sehr gering ist, ist es durchaus attraktiv, ein solches Darlehen zur Finanzierung aufzunehmen.

Jedoch sollte bereits mit Vertragsbeginn bedacht werden, dass das fällige Geld nicht frei verfügt werden kann, sondern zur Darlehensrückzahlung herangezogen werden muss. Im Prinzip lässt man sich also darauf ein, ein in Aussicht stehendes Guthaben für die akute Liquidität zu opfern.

Einen günstigen Kredit findest du übrigens ganz einfach mit unserem Vergleichsrechner
Zum Vergleichsrechner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.