Kreditbetrug aus Frankreich: Vorsicht bei diesen AnbieternNeutralität mutual geprüft

Es gibt auch immer wieder Kreditbetrug aus Frankreich, denn auch hier sind einige Unternehmen ansässig, die deutsche Websites bauen und hierzulande vermeintliche Kredite anbieten.

Im Gegensatz etwa zu dem Betrugsnetzwerk in der Schweiz, das wir auf unserer Seite aufgedeckt haben, sind die Inhaber der Websites in diesem Artikel über ganz Frankreich verteilt und scheinen nicht zu einer zusammenhängenden Unternehmensstruktur zu gehören.

Da wir unsere Artikel allerdings ständig updaten und neue Unternehmen recherchieren, könnten auch hier noch weitere Zusammenhänge auftauchen. Ob ein Kredit aus Frankreich seriös ist, lässt sich natürlich nicht verallgemeinern. Allerdings sind bei allen hier aufgeführten Anbietern deutliche Warnzeichen vorhanden.

Im Zweifel an die Verbraucherzentrale wenden

Wenn Sie glauben, dass Sie auf Kreditbetrüger hereingefallen sind, empfehlen wir, dass Sie sich möglichst schnell an eine zuständige Stelle wenden.

Unter anderem kann Ihnen hier die Verbraucherzentrale weiterhelfen. Am besten ist es natürlich, wenn Sie sich schon präventiv an diese wenden, sollte Ihnen ein Kreditangebot verdächtig vorkommen.

Wenn Sie außerdem Probleme mit Schulden haben, sollte die erste Anlaufstelle kein weiterer Kreditgeber sein. Es gibt in Deutschland verschiedene Stellen für Schuldnerberatung, die Ihnen dabei helfen, aus den Schulden herauszukommen. Ein gutes Beispiel ist die Caritas, wo Sie sich auch direkt online beraten lassen können.

Mona-Kredit unseriös: geklaute Bilder und fake Verbrauchererfahrungen

mona-kredit-website
Was die Website angeht gewinnt Mona-Kredit aktuell den ersten Preis bei uns, was die Dreistigkeit angeht, mit der hier vorgegangen wird.

Und zwar wird auf der Seite stolz ein Team von Mitarbeitern präsentiert, um möglichst seriös zu wirken. Das ist erstmal nicht ungewöhnlich und wird von vielen Unternehmen so gemacht, auch von uns. Allerdings sind die Mitarbeiter Bilder bei Mona-Kredit allesamt geklaut.

Nach ein wenig Recherche haben wir zum Beispiel festgestellt, dass es sich beim vermeintlichen „Bank-Manager Donald Hirsch“ in Wirklichkeit um Amancio Ortega, Gründer des Modelabels Zara und zweitreichster Mensch in Europa, handelt.

    Warnzeichen:
  • Geklaute Bilder
  • Viele Rechtschreib- und Grammatikfehler
  • Cookie Abfrage entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben
  • Zurück zum Seriositätscheck

Kreditbetrug aus Frankreich: Birax 72

birax72-website
Die Website von Birax 72 enthält praktisch keine Informationen und besteht im Prinzip nur aus einigen Absetzen Text und der Möglichkeit, einen Kredit zu beantragen.

Zudem wird bei dem wenigen Text schnell offensichtlich, dass hier anscheinend einfach mit einer – nicht sehr guten – Software der Text aus dem Französischen übersetzt wurde.

Matthews Direct Lending: Praktisch keine Informationen und viele Fehler

birax72-website

Aktuell ist die Website von Matthews Direct Lending offline. Allerdings konnten wir schon häufiger beobachten, dass die Seite nach ein paar Wochen oder Monaten plötzlich wiederauftaucht.

Zudem konnten wir aus Kundenerfahrungen entnehmen, dass die Betreiber teils auch direkt Menschen anschreiben, um so zu einem vermeintlichen Kredit zu überreden.


Weitere Artikel zu Betrugsnetzwerken und deren Websites

Das Londoner Netzwerk
Das Kenopsia Lead Marketing Netzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben
Menü