Grüner Kredit bei der Ökobank – lohnt sich das?Neutralität mutual geprüft

Grüner Kredit – Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Kredite sich lohnen und leichter finanzierbar sind als je zuvor. Teils gibt es mittlerweile sogar negative Zinsen auf Kredite, so dass man weniger zurückzahlt, als man sich leiht. Auch grüne Finanzierung ist somit günstiger als früher – was hat eine Ökobank zu bieten?

Grüner Kredit ÖkobankViele Menschen sind Bankinstituten gegenüber ganz allgemein skeptisch eingestellt und insbesondere seit der Finanzkrise 2008, für die, unter anderem, große Banken verantwortlich waren, ist das sehr verständlich. Allerdings gibt es Alternativen für alle, die etablierten Kreditinstituten kritisch gegenüberstehen.

Ökobank und grüner Kredit

„Alternative Bank“ oder „Ökobank“ nennen sich diese Institute, die etwa große Teile der Umsätze, die sie mit Krediten verdienen, in ökologische oder soziale Projekte stecken. Die Idee dahinter ist eben, dass man die Vorzüge einer Bank nutzen kann und dabei gleich auch etwas Gutes tut. Dadurch sind zwar die Konditionen dieser Banken oft ein wenig teurer als bei anderen Anbietern, in vielen Fällen ist der Unterschied aber gar nicht mal so groß.

So sagt etwa Christof Lützel von der GLS Bank, auf die Frage, ob ein Kredit bei einer Ökobank teurer ist: „Nein, wir haben absolut marktübliche Zinsen, sonst wären wir nicht konkurrenzfähig. Wir sind keine Billigbank aber auch nicht überteuert.“

Beispiele grüner Kredit

An dieser Stelle soll kurz eine Übersicht darüber gegeben werden, welche Arten von grünen Krediten am häufigsten genutzt werden.

Baufinanzierung durch grüne Banken

Besondere Vorteile durch einen grünen Kredit kann man sich vor allem dann sichern, wenn man vorhat, ökologisch zu bauen. Das heißt, hier kann man bessere Konditionen bekommen, wenn man etwa vorhat, Solaranlagen zu integrieren oder allgemein auf ein Energiesparhaus setzt.

Grade, wer also sowieso vorhat, ein möglichst nach ökologischen Prinzipien ausgerichtetes Haus zu bauen, sollte darüber nachdenken, seinen Kredit auch bei einer Ökobank aufzunehmen. Um nachzuweisen, dass es sich um ein „grünes“ Bauvorhaben handelt genügt es üblicherweise, die Baupläne des Architekten vorzulegen.

Grüner Kredit für Privat

Grüne Kredite werden allerdings nicht nur für Bauprojekte vergeben, sondern können auch allgemein durch Privatpersonen beantragt werden. Ein Beispiel dafür ist etwa der „FAIRbraucherkredit“ der Ethikbank. Dabei ist vor allem eine Vertrauensgarantie durch die Bank wichtig, es wird nämlich versichert, dass der Kredit nicht an Spekulanten verkauft wird, wie es sonst häufig bei Banken praktiziert wird.
Eine Praxis, die übrigens eine große Mitschuld an der Finanzkrise von 2008 trägt.

Grüner Kredit über Crowdfunding

Auch im Bereich des Crowdfunding, also der Finanzierung durch Projekte – meist über das Internet – von vielen verschiedenen Investoren, sind grüne Kredite mittlerweile angekommen. Hier können Unternehmer Ökoprojekte online stellen und präsentieren, um somit private Investoren für ihre Projekte zu gewinnen.

Wie erkennt man einen seriösen und nachhaltigen Kredit?

Stellt sich natürlich die Frage, worauf man achten muss, um einen seriösen und nachhaltigen Kredit zu erkennen, den man mit gutem Gewissen beantragen kann.
Klar ist erst mal, dass man sich darüber informieren muss, welche Art von Anlagen die jeweilige Bank unterstützt. Wenn dies kaum herauszufinden ist, ist das bereits ein schlechtes Zeichen. Denn wenn ein großes Institut seine Investitionen und Methoden verstecken will, hat dies wahrscheinlich auch einen Grund.

Auch, wenn man Nachhaltigkeit als wichtigstes Auswahlkriterium nimmt, sollten natürlich trotzdem die wirtschaftlichen Aspekte bedacht werden. Trotz des niedrigen Leitzinses gibt es nach wie vor Unterschiede in den Konditionen der Banken.

Welche Ökobanken gibt es?

An dieser Stelle soll eine Auswahl der etablierten Ökobanken bzw. fairen Banken vorgestellt werden. Dabei können wir hier nicht alle Institute auflisten, sondern haben uns die unserer Ansicht nach wichtigsten herausgesucht.

Ethikbank

Faires Geld ÖkobankVermutlich eine der bekanntesten unter den „fairen Banken“. 2002 als Zweigniederlassung der Volksbank Eisenberg gegründet tätigt das Institut heute hohe Investitionen nach ethisch-ökologischen Kriterien und konzentriert sich dabei unter anderem auf Ökostrom.

Umweltbank

Umweltbank Grüner KreditDie Umweltbank konzentriert sich mit ihren Investitionen ausschließlich auf ökologische Projekte wie erneuerbare Energien oder den Bau von Ökohäusern. 2015 war das Institut insgesamt an etwa 15.000 Projekten in diesen Bereichen beteiligt.

GLS-Bank

GLS Bank Faires GeldDie GLS-Bank konzentriert sich nicht nur auf ökologische, sondern auch auf soziale Projekte. Allgemein werden nach eigenen Angaben des Instituts Investitionen nur an Projekte vergeben, die „[…] Entwicklungschancen für unsere uns zukünftige Generationen erhalten oder schaffen.“

Triodos Bank

Triodos Bank Faires GeldMit 600.000 Kunden ist die ursprünglich aus den Niederlanden stammende Triodos Bank die größte auf Nachhaltigkeit bedachte Bank in Europa. Finanzier wird eine Reihe von Initiativen aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Ökologische Landwirtschaft, Sozialwirtschaft sowie Handel und Herstellung.

Fazit

Obwohl unsere eigene Seite sich natürlich auch über die Zusammenarbeit mit „normalen“ Kreditinstituten finanziert, ist es uns wichtig, Transparenz zu bieten und auch Alternativen aufzuzeigen. Wie man hier also sehen kann, gibt es viele Möglichkeiten, sich an andere als die klassischen Kredit- und Bankinstitute zu wenden, wenn man diesen skeptisch gegenübersteht.

Wer sich einen Überblick über die zurzeit angebotenen Kredite im Allgemeinen verschaffen möchte, sollte sich bei unserem Kreditvergleich umsehen:
Zum Kreditvergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.