Den Kredit aufstocken – Eine Frage der LiquiditätNeutralität mutual geprüft

Es gibt mehrere Möglichkeiten, will man einen Kredit aufstocken. Wir erklären, wie Sie Ihren bestehenden Kredit erhöhen können und welche Alternativen es gibt.

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einigen Banken und Kreditgebern können Sie Ihre Liquidität verbessern, indem Sie ihren bestehenden Kredit erhöhen.
  • Das ist aber nicht immer die beste Option, da unter Umständen ein neuer Kredit oder einer Umschuldung günstiger sind.
  • Bei der Aufstockung eines Kredits werden erneut Bonität und Kreditwürdigkeit des Kunden geprüft.
Wie Sie vorgehen können
  • Prüfen Sie zunächst genau die Konditionen Ihres laufenden Kredits.
  • Dann nutzen Sie einen Kreditvergleich, um zu sehen, ob es Angebote mit besseren Konditionen gibt.
  • Je nach Ergebnis können Sie dann entscheiden, ob Sie versuchen, den bestehenden Kredit zu erhöhen oder ob Sie einen neuen Kredit aufnehmen oder eine Umschuldung vornehmen.

Kredit aufstocken – was bedeutet das?

Wenn man darüber spricht, einen Kredit „aufzustocken“, ist damit gewöhnlich gemeint, dass die Kreditsumme erhöht wird. Wenn Sie also zum Beispiel feststellen, dass Ihnen trotz eines Kredits die nötige Liquidität für eine Anschaffung fehlt, könnte eine Lösung sein, die besagte Kreditsumme zu erhöhen.

Um das zu erreichen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Info: Liquidität meint bei Unternehmen wie Privatpersonen die Fähigkeit, alle anstehenden Verpflichtungen, wie zum Beispiel Miete, Gehälter und generell offene Rechnungen, begleichen zu können.

Liquidität erhöhen: Wie funktioniert die Kreditaufstockung?

Es gibt verschiedenen Wege, die Liquidität durch eine Kreditaufstockung zu verbessern. Welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen, ist unter anderem von der Bank abhängig, die Ihren Kredit ausgegeben hat und auch davon, ob Sie mir ihren generellen Konditionen noch zufrieden sind.

Bestehenden Kredit erhöhen

Einige Banken und Kreditgeber bieten an, einen bestehenden Kredit zu erhöhen. Dabei gib es allerdings einige Faktoren zu beachten.

1. Normalerweise müssen mindestens 4 bis 6 Monate vergangen sein, damit man eine Aufstockung des Kredits beantragen kann.

2. Es gelten dieselben Voraussetzungen wie beim ursprünglichen Kredit – Das heißt auch, dass vermutlich wieder die Bonität und das Einkommen des Kreditnehmers überprüft werden.

3. Es kann gut sein, dass die Beantragung eines neuen Kredits oder eine Umschuldung günstiger sind. Sie sollten also erstmal prüfen, ob es nicht Kreditangebote mit besseren Konditionen als denen Ihres aktuellen Kredits gibt.

Neuer Kredit

Sie sollten unbedingt prüfen, ob ein neuer Kredit günstiger wäre als die Aufstockung Ihres laufenden Kredits. Dazu können Sie zum Beispiel unseren unabhängigen Kreditvergleich nutzen. Wenn Sie als Unternehmen einen Kredit aufnehmen wollen, finden Sie Angebote in unserem Vergleich seriöser Firmenkredite.

Vor allem, wenn es sich um einen Kredit handelt, der schon länger läuft, stehen die Chancen aufgrund der aktuellen Niedrigzinsphase gut, dass Sie ein günstigeres Angebot finden.

WICHTIG: Diese Option kommt für Sie nur in Frage, wenn Sie eine gute Bonität aufweisen, da die Banken natürlich wissen, dass ein bereits laufender Kredit durch die monatlichen Raten eine finanzielle Belastung des Kreditnehmers darstellt.

Umschulden

Sollten Sie feststellen, dass die Konditionen für einen neuen Kredit wirklich deutlich besser sind, als die ihres aktuellen Kredits, lohnt es sich vermutlich sogar, über eine Umschuldung nachzudenken.

Mit Umschuldung ist gemeint, dass einer oder mehrere bestehende Kredite in einen neuen Kredit übertragen werden. Die laufenden Kredite werden mit dem neu aufgenommenen Kredit auf einen Schlag abbezahlt. Genaueres finden Sie in einem weiteren Artikel von uns zum Thema Kredit umschulden.

Ein großer Vorteil bei der Kreditumschuldung ist neben den günstigeren Konditionen auch die bessere Übersicht. Statt zum Beispiel drei verschiedene Kredite abzubezahlen, zahlen Sie dann nur noch eine Rate im Monat.

Info: Übrigens hat eine Umschuldung oft auch einen positiven Effekt auf die Schufa!

Zu beachten ist hierbei, dass man nicht ohne weiteres aus jedem Kreditvertrag herauskommt, da den Banken durch die Vorzeitige Tilgung Geld entgeht. Deswegen kann es sein, dass eine sogenannte „Vorfälligkeitsentschädigung“ fällig wird.

Diese ist gesetzlich geregelt und beträgt 0,5 Prozent, wenn die Restlaufzeit des Kredits weniger als ein Jahr beträgt und 1,0 Prozent, wenn sie darüber liegt.

Fazit zum Thema Kredit aufstocken

Bei nicht ausreichender Liquidität einen bestehenden Kredit aufzustocken kann durchaus eine Lösung sein. In vielen Fällen würden wir aber eher zu einem neuen bzw. zweiten Kredit oder einer Umschuldung raten.

Kredite sind im Moment beispiellos günstig, weswegen Sie hier vermutlich eine Menge Geld sparen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.