Mieter oder Immobilienbesitzer auf Kredit: Was sich aktuell mehr lohnt

Mieten oder Kaufen? Die Zahl der Wohneigentümer liegt deutlich unter der Zahl der Personen, die zur Miete wohnen. Von den Mietern wünscht sich jedoch ein Großteil, in den eigenen vier Wänden leben zu können. Oftmals wird das finanzielle Risiko dafür aber als zu hoch eingeschätzt. Dabei ist die Finanzierung des eignen Wohnraums zurzeit besonders günstig.

Baufinanzierung Mieten oder Kaufen
Immobilienkredite sind aktuell besonders günstig. (Bild: Eisenhans – Fotolia)

Zinsen für Bauvorhaben sind sehr gering

Die aktuellen Konditionen zur Baufinanzierung sind wirklich attraktiv. Bei einer Laufzeit von zehn Jahren werden lediglich um etwa 1,6 Prozent Zinsen pro Jahr fällig. Die monatlich zu zahlenden Raten hängen vom Gesamtpreis der Immobilie ab. Generell gilt, dass der Betrag über einer monatlichen Miete für ein vergleichbares Objekt liegt. Die Differenz ist jedoch gering. Hinzu kommt, dass am Ende der Laufzeit das Geld nicht einfach ausgegeben wurde, sondern ein Gegenwert beim Käufer bleibt.

Überblick über die Kosten behalten

Als Eigentümer muss man Renovierungsarbeiten selbst erledigen und ist dafür verantwortlich, dass die Immobilie in einem guten Zustand bleibt. Das sind Kosten, die im Nachhinein noch hinzugerechnet, und auf jeden Fall in der Kalkulation beachtet werden müssen. Ein Teil der Reparaturkosten ist jedoch von der Steuer absetzbar.

Mieten oder Kaufen – Wertentwicklung kennen

Wie sich die Preise für Wohnraum entwickeln, ist schwer abzuschätzen. In den Großstädten zeigt der Trend nach oben, auf dem Land geht die Tendenz klar nach unten. Die Lage ist somit der entscheidende Faktor, inwieweit sich das eigene Bauvorhaben im Vergleich zur Miete lohnt. Eine Immobilie wird aber niemals wertlos werden, solange sie in bewohnbarem Zustand ist. Bei den derzeitigen Konditionen ist ein Kauf auf jeden Fall mehr als eine Überlegung wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.